• Polski
  • English
  • Deutsch
  • Русский
  • +48 48 614 27 99 | 601-207-180 | 781 985 402
  • stepien.elzbieta@wp.pl

Produktion

Der technologische Prozess der Gewinnung von Mikrosphäre aus Flugaschen (100181) beginnt mit Zulieferung naβer Schüttung der Aschen-Schlacke- Mischung an die bestimmten Sammelstellen, die als „Lagunen” bezeichnet sind. Bei der Berührung der Mischung mit Wasser kommt es zu Trennung leichter Fraktionen der Mikrosphäre von schwereren Fraktionen der Aschen- Schlacke-Mischung. Danach wird die Mikrosphäre durch ein entsprechendes Komplex von Überlauf- Brunnen, Rohren und Kanälen nach Ablagerungskammer transportiert. Dort wird sie einer vorläufigen Verarbeitung unterzogen, deren Zweck ist, möglichst viel Wasser von der Mikrosphäre abzufiltern und alle natürliche Verschmutzungen abzusondern.

Dann gelingt die Mikrosphäre zu technologischer Verarbeitungslinie, wo weitere Etappe der Klärung und Abtrocknung erfolgt. Die endgültige Feuchtigkeit < 0,5 % erhält sie erst während der thermischen Verarbeitung, wo sie gleichzeitig fraktioniert wird. Die letzte Etappe ist das Verpacken des Erzeugnisses in die festen Verpackungen, ganz nach Belieben des Kunden.

Die Mikrosphäre wird in 20-Kilogramm- Papierbeutel, 500-Kliogramm- Big-Bags verpackt und in die Tankwagen lose ausgeschüttet. Einzelverpackungen werden auf Palleten gestellt, die zusätzlich, wegen der Erhaltung von günstigen, physischen Eigenschaften des Produktes, durch eine schrumpfbeständige Folie abgesichert sind.